Projekt: Fachlicher Ausbau der Debitorenbuchhaltung und des Forderungsmanagements

Vertrags- und ForderungsmanagementProjekt- und Programm-ManagementLogistik, Transport, Verkehr

Ausgangslage

  • Im Bereich der Erlösrealisierung betreibt der Konzern eine Massen-Debitorenbuchhaltung und ein Forderungsmanagement für B2C- und B2B-Geschäftspartner mit einem hohen Automatisierungsgrad.

  • Technische Basis ist ein SAP Vertragskontokorrent (FI-CA).

Projektziele

  • Primärziel ist es, die gesetzlich vorgeschriebenen Single European Payment Area (SEPA)- Prozesse im Bereich des Forderungsmanagements in einem Stufenplan einzuführen.

  • In der Folge soll als Sekundärziel eine Risikominimierung gegen einen Komplettausfall des Bereiches durch folgende Maßnahmen erreicht werden
  • Einführung einer Multi-Banken-Fähigkeit im Zahlungsverkehr

  • Einführung eines weiteren Inkassodienstleisters

Projektauftrag

  • Fachliche Beratung des Bereichs zu Umsetzungsalternativen

  • Unterstützung des internen Projektmanagements

  • Erstellung von Fach- und IT-Konzepten

  • Begleitung bei der Umsetzung

Vorgehen

  • Projektstruktur- und Phasenplanung

  • Konzeptplanung, Machbarkeitsstudien, Schnittstellenkonzeption für den Parallelbetrieb „alte Welt“ und SEPA

  • Erstellung des Fachkonzepts Bankenkommunikation, Erstellung mehrerer Prototypen

  • Durchführung des kompletten Customizings in SAP FI-CA in der Branchenlösung IS-T (Telekommunikation)

  • Umsetzungskonzeption

  • Testmanagement, Go-Live-Planung

  • Support

Ergebnisse

  • Die Forderungs- und Zahlungsprozesse wurden erfolgreich und „geräuscharm“ ohne nennenswerte Anlaufprobleme im gesamten SEPA-Raum eingeführt, Altprozesse wurden abgelöst

  • Durch die Einführung einer zweiten Hausbank und eines zweiten Inkassodienstleisters wurde das Ausfallrisiko minimiert.

Profico Consult GmbH
Ulrich Klüber
Ferrariweg 13
33102 Paderborn

Mobile +49 171 - 9 990 130
Fon +49 5251 - 540 531 6
Fax +49 5251 - 540 531 7

info@profico-consult.de
www.profico-consult.de